Mitterskirchen. Bei idealem Fußballwetter jagten die Ferienkinder für ein paar Stunden dem runden Leder nach. Insgesamt 17 Kinder konnte Vorstand Bernhard Hölzlwimmer zusammen mit seiner Vorstandschaft auf dem neuen Sportgelände dazu begrüßen. Aufgeteilt in drei Gruppen ging es dann zur Sache. Gefragt waren Zielsicherheit, Dribbling, Ballgefühl und viele Treffer beim Siebenmeterschießen. Im Rahmen eines Quiz rund um den FC Bayern und dem Fanclub konnten ebenfalls wichtige Punkte für die Mannschaftswertung gesammelt werden. Den Abschluss bildete ein Kleinfeldturnier unter den drei Mannschaften. Den Sieg holten sich mit 451 Punkten das Team „FC Latte“ mit Grashuber Jonas, Kammergruber Tim, Steiger Jonas, Puchinger Korbinian und Kletzl Florian. Zweiter wurden „FC Haudanehm“ mit Eder Maxi, Langreiter Sebastian, Daxl Denny, Altersberger Alexander, Lazarus Markus und Heinsch Larissa 354 Punkten. Gesamtsieger der Einzelwertung wurde Eder Jonas. Belohnt wurden alle Ferienkinder mit einer Urkunde nach diesem erlebnisreichen Tag. Entsprechend gestillt wurden auch der Hunger und Durst mit Eis und Getränken sowie einer abschließenden Grillparty bei Mitglied Erich Wieslhuber. (gh)

Großer Bahnhof für Sven Ulreich in Mitterskirchen. Fast die halbe Gemeinde war auf den Beinen, als der Bayern-Torwart am Sonntag Vormittag dem Fan-Club "Die roten Lederhosen" einen Weihnachtsbesuch abstattete.
Bereits zu Beginn hießen die Arbinger Böllerschützen Bayerns Nummer 26 mit Salutschüssen willkommen. Anschließend durfte der 31-jährige selbst einen Böller ausprobieren, ehe er von den Johannesbläsern in den voll besetzten Freilinger-Saal hinein gespielt wurde. Hier nahmen ihn die beiden Moderatoren Stefan Gruber und Christoph Laibinger in Empfang, die den straffen Programmablauf mit einer kleinen Fragerunde starteten.
Warum läuft es nach dem Trainer-Wechsel bei den Bayern besser, trotz der Niederlage gegen Leverkusen? "Dafür haben wir auch nicht immer eine Erklärung, allerdings haben wir im taktischen Bereich schon einige Dinge geändert, greifen offensiver an und stören früher, was der Mannschaft unheimlich gut getan hat. Vorher haben wir defensiver agiert, was vieleicht nicht der Schlüssel zum Erfolg war. Die letzten Spiele haben wir super gemacht, auch das Spiel gegen Bayer lief eigentlich gut. Es ist dann aber bitter, wenn du nach vier Pfostenschüssen zu Hause auch noch verlierst", bedauerte Ulreich.
Seit 2016 steht er bei den Bayern unter Vertrag und hat in dieser Zeit einige Coaches miterlebt. Wer war denn für ihn der beste Trainer? Das wollte Stefan Gruber wissen. "Auch wenn die Torhüter meist eine spezielle Gruppe sind und von eigenen Übungsleitern trainiert werden, gab es bei mir zwei Trainer, die mich besonders geprägt haben. Was die Taktik betrifft, war das ganz klar Pep Guardiola, da man von ihm wahnsinnig viel lernen konnte.Leider habe ich ihn nur ein Jahr lang erleben dürfen. Er hat den FC Bayern auf eine ganz andere Ebene gestellt. Wenn ich hier an meine Zeit in Stuttgart denke, dann war es einfach nicht schön gegen Bayern zu spielen, da es mehr eine Qual und ein Kampf gewesen ist und nicht die Niederlage, sondern nur die Höhe offen war. Menschlich gesehen war Jupp Heynckes das Nonplusultra, der die Mannschaft geführt und bei guter Laune gehalten hat. Er konnte mit jedem Spieler hervorragend umgehen und feierte mit dem FC Bayern ja auch große Erfolge, womit er sich ein Denkmal geschaffen hat."
Nach den vorbereiteten Fragen, kamen die jüngsten Bayern-Fans zu Wort. So wollte Lukas Laufer die genaue Anzahl von Autogrammkarten wissen, die der Bayern-Star jährlich signiert. Hier schätz Ulreich die Zahl auf 40 000, denn jeden Monat bekommen die Spieler eine Tüte voll mit Autogrammkarten, die sie dann unterschreiben müssen.
Gefragt wurde auch nach dem schönsten Moment. "Dazu zählen die sportlichen Erfolge, so wie im letzten Jahr, als wir zu Hause die Meisterschaft gegen Frankfurt mit 5:1 einfahren konnten. Als Highlight zählen natürlich auch die Titel-Spiele und die Pokal-Finals."
Interesant war die Frage von Iris Kieswimmer, die wissen wollte, wann die Entscheidung fiel, eine Torwart-Karriere zu starten. Der Entschluss, so Sven Ulreich, fiel bereits sehr früh, da auch sein Vater und sein Cousin Torhüter waren. Allerdings gestaltete sich die Sache anfangs schwierig, da er in dem Dorf-Verein keine Chance hatte, denn der Sohn seines Trainers stand im Gehäuse. Die Lösung war aber ganz einfach, denn Ulreich wechselte den Flub. Hier war jetzt sein Vater der Trainer, der den Sohn ins Tor steckte.
Erstaunt zeigten sich die Fans über den hohen Verbrauch von Torwart-Handschuhen, die Ulreich mit zwei Paar in der Woche angab, vile davon werden später für die gute Sache versteigert. Angesichts dieser Masse konnte sich Moderator Christoph Laibinger die Bemerkung nicht verkneifen, dass Sven Ulreich mehr Handschuhe besitzt als Frauen Schuhe zu Hause im Schrank.
Sportlich wurde es anschließend beim Torwand-Schießen. Mit jeweils einem Treffer konnten sich Matthias Kronberger aus Geratskirchen und Stefan Schreiner aus Mitterskirchen über ein kleines Geschenk freuen. Sven Ulreich traf bei seinen sechs Versuchen dagegen kein einziges Mal.
Als weiteres Highlight stand das Bayern-Quiz an, bei dem es acht Fragen rund um den FC Bayern München zu beantworten gab. Hier war auch eine schnelle Reaktionszeit gefordert, denn, wer die Antwort wusste, musste sich zuerst das kleine Fähnchen schnappen, das Moderator Stefan Gruber in seiner Hand hielt. Sven Ulreich parierte dabei alle Angriffe des Bayern-Experten Hermann Gruber aus Arbing. So wurde unter anderem gefragt, wann der FC Bayern München gegründet wurde und wer als Rekordspieler in den Vereinsannalen geführt wird. In beiden Fällen hatte Sven Ulreich mit dem Gründungsjahr 1900 und Torwart-Legende Sepp Maier die richtige Antwort parat. Am Ende hieß es 5:3 für den Schlussmann des Deutschen Rekordmeisters.
Dass man beim Mitterskirchner Bayern-Fan-Club seinem Ehrengast auch eine besondere Freude bereiten wollte, versteht sich von selbst. Passend zum Vereinsnamen gab es nämlich für den FC Bayern-Torhüter eine kleine Lederhose als Geschenk. Diese Überraschung war natürlich mehr für die Kids von Sven Ulreich gedacht.
Die zweite große Überraschung präsentierten Fan-Club-Vorsitzender Bernhard Hölzwimmer und sein Stellvertreter Johannes Entholzer. Sie überreichten dem FC Bayern-Spieler nämlich die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft im Fan-Club "Die roten Lederhosen". Dabei verbanden sie die ernennung mit dem Wunsch, vielleicht auch in Zukunft den Kontakt aufrecht erhalten zu können.
Bereits zuvor konnte sich der Torwart ins "Goldene Buch" der Gemeinde Mitterskirchen eintragen. Bürgermeister Christian Müllinger freute sich über den prominenten Zuwachs, der nach dem Eintrag von Paul Breitner aus dem Jahr 2014 eine weitere Aufwertung erfahren hat. Schmunzeld stellte Ulreich dann fest, dass sich auch bereits "Blaue" vom Münchner Stadt-Rivalen TSV 1860 München verewigt haben.

Text: PNP - Walter Geiring

Fanclubausflug ins Berchtesgadener Land

Beim diesjährige Ausflug zog es den Bayernfanclub „Die roten Lederhosen“ e.V. nach Rupolding, Inzell und Salzburg.

In Traunstein wurde die erste Pause gemacht, dass die Anreise etwas auflockerte.  Die Reisenden stärkten sich mit frischen Weißwürsten. Weiter ging die Fahrt nach Rupolding in die Chiemgauarena. Bei einer 2 stündigen Führung erfuhr man viel Wissenswertes über den Trainingsstützpunkt des Deutschen Skiverbandes und Olympia Leistungsstützpunktes. Anschließend gab es am Bus eine kräftige Gulaschsuppe. Da der Wettergott es an diesem Tag nicht besonders gut zu sprechen war, entfiel der Programmpunkt Discgolf am Unternberg und die Fahr ging direkt ins Hotel nach Inzell. Nach dem Essen am bayrischen Buffet klang der Abend gemütlich mit Alleinunterhalter aus. Die Junggebliebenen machten sich ins Nachtleben in Inzell auf.

 

Am 2ten Tag, nach einem deftigen Frühstück, ging es weiter nach Salzburg. Eine Besichtigung des Hanger 7 stand hier auf dem Programm. Ein multifunktionelles Gebäude mit historischen Flugzeugen, Helikopter und Formel 1 Rennwagen. Hinterher erwartete uns ein Stadtführer im Zentrum der Stadt. Er hatte viel Interessantes über die Altstadt, den Mirabellengarten, die Getreidegasse, den Dom und das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart zu sagen. Abschluss der Führung war eine Einkehr im Augustiner Bräu Kloster Mülln. Am Schmankerlgang konnte man in kleinen Geschäften seine Speisen aussuchen, um sie dann im Augustiner Bräu zu verzehren. Schließlich wurde die Heimreise angetreten und mit einer kleinen Einkehr beim unserem Vereinswirt klang der Ausflug aus.


Ferienprogramm: Tag des Fussballs

Am 16. August konnte Vorstand Bernhard Hölzlwimmer bei idealem Fussballwetter wieder 20 Kinder auf dem alten Sportgelände begrüßen.

Aufgeteilt in 4 Mannschaften mussten mehrere Diszipinen bewältigt  werden.

Fussballmasten, Fussballkegeln, Tonnenwerfen, Torschuss, Bayernquiz, Drippling, einen kleinen Kleinfeldturnier und beim Siebenmeterschießen konnten Punkte gesammelt werden.

Zwischendurch wurde mit einem Eis und einer Wasserbombenschlacht aufgefrischt.

Entsprechend gestillt wurden auch der Hunger und Durst mit Getränken sowie einer abschließenden Grillparty bei Mitglied Erich Wieslhuber.

 Als Abschluss bekam jedes Kind noch eine Urkunde überreicht.

Teilnahme im KSK Fest in Mitterskirchen

Der Fanclub nahm am 23.6.2019 am 100 jährigen Gründungsfest der Krieger und Soldatenkameradschaft Mitterskirchen teil.

Ein Dank an alle Mitglieder, die teilgenommen haben.

Ein großer Dank an unsere Festjungfrau Celina Schmidt und an unseren Daferlbua Johannes Nickolmann.

Wir bedanken uns auch bei Fa. Nickolmann für die großartige Bewirtung beim Heimbringen vom Johannes.

 


 2. Mitterskirchener Bubble Soccer Meisterschaft

Bei herrlichen Temperaturen, war die 2. Mitterskirchner Bubble Soccer Meisterschaft am Sa. 01.06.2019 wieder ein voller Erfolg.

Die Mannschaften und viele Zuschauer wurden mit Spezialitäten vom Grill und Steckerlfisch bestens versorgt.

Nach 36 Gruppenspielen und 8Finalspielen holte die Winterer Hütt`n den Championsleague Pokal.

Der Titelverteidiger "Bauwagen Hammersbach" wurde vom späteren Sieger im Viertelfinale besiegt.

Den 2. Platz belegte das Team "Atletic Bin Blau", das im Finale nach spannendem Beginn am Ende doch deutlich mit 0:3 unterlag.

3. Sieger wurde das Team der KLJB Arbing, das beim Spiel um Platz 3 gegen die Löwenfreunde aus Fraundorf nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit, erst im "Last men standing" gewann.

 

 

Bernhard Hölzlwimmer bleibt „Roter Präsident“

Reibungslose Neuwahlen beim Bayern Fan Club – Urkunden für langjährige Mitglieder

Mitterskirchen. Viele schöne Momente hat das vergangene Vereinsjahr den „roten Lederhosen“ beschert, ob beim Besuch in der Allianz Arena oder bei den vielfältigen Aktivitäten innerhalb der Dorfgemeinschaft. Deutlich wurde dies bei den ausführlichen Rechenschaftsberichten der Verantwortlichen. Im Mittelpunkt der Jahresversammlung standen die fällige Neuwahl der Vorstandschaft und der Dank an die beiden scheidenden Vorstandsmitglieder Michael Daxl (10Jahre) und Thomas Lanzinger (15,5Jahre), welche sich nicht mehr zur Wiederwahl stellten.

In ihren Ämtern bestätigt wurden als Vorsitzender Bernhard Hölzlwimmer, während anstelle von Thomas Lanzinger Johannes Entholzner als Stellvertreter Verantwortung übernimmt.  Kassenverwalter bleibt Ludwig Haberger,  Schriftführerin Elfriede Schmidt. Als Beisitzer übernehmen wieder Verantwortung Manuela Lanzinger, Andreas Wimmer und Christoph Laibinger, während Daniel Glotz und Tobias Schmidt neu in der Runde sind. Die  Kasse prüfen wieder Andreas Simmelbauer und Bernhard Heubelhuber.

Hingewiesen wurde in der ausführlichen Jahresvorschau auf die vielfältigen Teilnahmen bei Veranstaltungen auch innerhalb der Dorfgemeinschaft. Beim Jahresausflug am 5. und 6. Oktober  geht es nach Ruhpolding, Inzell und Salzburg. Anmeldungen sind ab sofort bei der Familie Lanzinger unter 08725/967484 möglich. Anmeldeschluss ist der 31. Juli.

Vorsitzender Bernhard Hölzlwimmer berichtete von einem Wachsen des Fanclubs mit aktuellen 550 Mitgliedern. Beitragsfrei sind nach wie vor Jugendliche bis fünfzehn Jahre, Erwachsene zahlen dreizehn Euro. Frei sind zudem die Fahrten für Jugendliche zu den Spielen. Erwerben können alle Mitglieder die neue Vereinskleidung sowie den Fanschal bei Elfriede Schmidt.

Das Highlight des letzten Jahres waren natürlich das Jubiläum anlässlich des 25-jährigen Bestehens mit einem zünftigen Festabend und der 1. Mitterskirchner Bubble Soccer Meisterschaft. Nur dieses Turnier soll sich  in diesem Jahr am 1. Juni nochmals wiederholen und sich dann alle 2.Jahre bei den Mitterskirchner Vereinsterminen etablieren.

Weitere Höhepunkte war unter anderem im Vorjahr der Ausflug in das Frankenland, die Weihnachtsfeier mit einem Spendenerlös von 3100 Euro, die Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde und natürlich die Meisterfeier beim Vereinswirt. Bei dieser Feier ehrte der Vorsitzende Georg Eder und Ludwig Haberger, die von neun Heimspielfahrten  achtmal dabei waren.

Der besondere Dank galt der Vorstandschaft, dem „Harten Kern“ über das ganze Jahr hinweg und zahlreichen Mitgliedern, die bei der 25 Jahr Feier nach allen Richtungen Motivation bewiesen.

Über einen soliden Kassenstand konnte Ludwig Haberger berichten, dem die Revisoren eine saubere Verwaltung bescheinigten.

Detailliert berichtete Schriftführerin Elfriede Schmidt über die Erfolge des Clubs beim Stockschießen und bei Watt-, Kicker- und Fußballturnieren. Die Kameradschaft förderte der Nikolaus-Stammtisch, die Saisonabschlussfeier und die Weihnachtsfeier. Auf den Beinen war die Vorstandschaft bei zahlreichen runden Geburtstagen von Mitgliedern. Über nicht weniger als 64 Aktivitäten seit der letzten Jahresversammlung informierte sie die Mitglieder.    

Bürgermeister Christian Müllinger lobte den Fanclub für seine vielfältigen Aktivitäten in der Dorfgemeinschaft. Abschließend gab es Urkunden für langjährige Mitglieder: 10 Jahre: Christian Moser, Thomas Grütz, Alfred Baumgartner, Jürgen Groß, Andreas Kaufmann, Christian Maul, Udo Ring, Christina Huber und Bruno Piwerka. 20 Jahre: Helmut Geier, Thomas Eichinger, Sylvia Wieslhuber, Anton Unterhuber, Roland Altweg und Josef Hölzlwimmer. 25 Jahre: Anna Handlos, Christine Höfl, Reinhard Sextl, Irmgard Hölzlwimmer, Markus Stadler, Roland Rieg, Bernhard Heubelhuber, Christoph und Maria Krapf, Manfred Orthuber, Josef Köppl und Werner Minnich. Ehrend gedacht wurde zu Beginn der Zusammenkunft dem verstorbenen Mitglied Manfred Schröder. Herrliche Bilder vom 25-jährigen

 

Am 16.02.2019 fand die jährliche Ortsmeisterschaft im Kegeln in Schweib statt.

Es gewann unser Team "Die Roten Lederhosen 2" .

Im Bild die erfolgreichen Schützen: Elfriede Schmidt, Ludwig Haberger,Daniel Glotz, Franz Wagner und Bernhard Hölzlwimmer.

Bei der Einzelwertung belegten bei den Frauen Elfriede Schmidt den 3. Platz und bei den Herren Daniel Glotz ebenfalls den 3.Platz.

 

Fanclubausflug ins Frankenland

Beim diesjährige Ausflug zog es den Bayernfanclub „Die roten Lederhosen“ e.V. ins Frankenland.
Die Anreise ging über Regensburg, dort wurde eine Frühstückspause einlegten. Dann ging die Fahrt weiter über Nürnberg nach Bayreuth. Nahe Bayreuth heizte der Busfahrer den Grill an und richtete ein schönes Salatbuffet zur Grillparty. Gegen Mittag erreichte der Fanclub die Brauerei Maisel. Dort fand eine  interessante Besichtigung der traditionell geführten Familienbrauerei statt bei einer der führenden Weißbierbrauereien Deutschlands. Anschließend ging die Fahrt weiter nach Bad Staffelstein zum Hotel. Der erste Tag klang mit einem deftigen Abendessen und einem gemütlichen Abend in der Tanzbar aus.

Am 2ten Tag, gestärkt mit einem Muntermacher-Frühstück, das die Lebensgeister weckte, ging es nach Lichtenfels. Hier erwartete die Reisenden eine lustige Flossfahrt auf dem Main. Bei traumhaftem Herbstwetter schipperten das Floß etwas 2,5Std. auf dem Wasser mit Alleinunterhalter, Grillmeiser und einem Fass Bier dem Main entlang. Auf dem Heimweg erwartete den Fanclub kurz vor Regensburg eine „süßen Überraschung“. Nach einem Kaffee und vielen kleinen Schokoladensouvenirs ging die Fahrt nach  Hause  zurück. Der Ausflug klang mit einer  Einkehr beim Vereinswirt aus.

 

 25-jähriges Jubiläum

Am Samstag den 09 Juni 2018, fand mit dem 1. Mitterskirchner "Bubble-Soccerturnier" und dem Festabend mit Soccerparty ein gloreicher Tag in unserem diesjährigen Jubeljahr statt!

Um 12 Uhr Mittags fiel der Startschuss beim 1. Bubblesoccerturnier, an dem sich 20 Mannschaften aus Vereinsgruppen, Fanclubs und Gaudimannschaften beteiligten! Das Turnier war ein voller Erfolg wo sich keiner von den Hunderten Zuschauern und Teilnehmern am alten Sportplatz ein Lachen verkneifen konnten!

Heiss her ging es im geamten Turnierverlauf, geleitet durch Schiedsrichter Stefan Gruber, dem Schiedsgericht um Andi Wimmer und Platzsprecher Christoph Laibinger, die alle Hände voll zu tun hatten!

Packend dann natürlich das Finale wo sich das Team des BWT Hammersbach gegen das Team "Weihwasser" Mitterskirchen durchsetzte und als erste Mannschaft den Wanderpokal in Form eines "Henkelpott´s" in die Lüfte strecken durften!

Im kleinen Finale setzte sich der Nachbarfanclub aus Zeilarn, "Die Roten Wepsn" gegen die Schmid-Hütt´n aus Frotznberg durch, und sicherten den dritten Platz!

Am Abend wurde dann der Festabend durch unseren 1. Vorstand Bernhard Hölzlwimmer feierlich eröffnet, der kurz auf unsere 25 Jährige Geschichte und aufs Vereinsleben zurückblickte! Anschliesend dankte Er allen Mitgliedern der "Roten Lederhosen", allen Spendern und Gönnern und seiner Vorstandschaft für die fleissigen Hände die man bei so einem Fest einfach brauche!

Zum Dank für die den großen Einsatz bei diesem Fest erhielt der Bernhard von seiner Vorstandschaft noch ein kleines Präsent.

Eine Siegerehrung  und die Verteilung der Gastgeschenke an die anwesenden Vereine und Fanclubs schloss sich an!

Zur Unterhaltung spielten die "Gerataler Musikanten" zünftig auf und da Vereinswirt Rotheneicher aus Mitterskirchen zauberte jeden ein Bayrisches Schmankerl auf´s Teller.

Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Sieger des Turniers, aber auch alle anderen anwesenden Gäste und Fans mit Bier, Goassmassen und ein paar Schnapserln an der Bar einen gloreichen Tag und ein sehr gelungenes Fest! So war es, dass sich zum Sonnenaufgang auch die letzten Gäste mit einem stillen   " FC BAYERN STERN DES SÜDENS" nach Hause verbschiedeten und bestimmt heute noch von einem superschönen Tag träumen.

Die Roten Lederhosen möchten sich bei allen Nachbarfanclubs, Ortsvereinen und Gruppen die da waren nochmals recht Herzlich fürs Kommen bedanken !!

 

Eine erfolgreiche Titelverteidigung beim Hallenturnier am 13. Januar 2018 vom Club Bayern´s schenste Goasmaß´n ist zu vermelden! Nach 2017 sicherten sich unsere Jungs vom Bayernfanclub erneut den 1. Platz und feierten die Titelverteidigung ausgiebig, wie es sich halt bei Fan´s des FC Bayern gehört!

Wir gratulieren natürlich zu diesem Sieg!!

Unsere Auswärtscrew vor dem Borussia- Park in Mönchengladbach!

 Fanclubausflug in die Oststeiermark

 Der diesjährige Ausflug des Bayernfanclubs ging in die Oststeiermark.

Bei der Anreise überraschte uns unser Busfahrer Christian mit einem Frühstücksbuffet der anderen Art. Ein Frühstück, das keine Wünsche offen ließ. Gegen Mittag erreichten wir dann unser gebuchtes Hotel in Niklasdorf. Von dort aus ging es am Nachmittag mit einem Feuerwehrkombi in rasanter Bergfahrt auf die etwa 550 Jahre alte Brücklwirt-Alm. Nach einer lustigen Almolympiade stärkten wir uns an Spezialitäten vom Holzkohlegrill. Am Abend spielte im Hotel eine Kapelle auf und ließ den ersten Tag lustig ausklingen.

Am 2ten Tag, gestärkt mit einem reichhaltigen Frühstück, war die Siegerehrung der Almolympiade. Dann ging  es weiter nach Eisenerz. Hier stiegen wir um auf dem Hauly, einem 850PS starken Schwerlastkraftwagen, mit dem wir die Stufen des Erzgebirges verklammten. Eine Führung der anderen Art, bei dem der Erzabbau mit Radlader und Schwerlastkraftwagen genauestens erklärt wurde. Anschließend wurde die Heimfahrt angetreten und der Ausflug bei unserem Vereinswirt beim Kirta beendet.

 023 mini

Ferienspaß bei den Roten Lederhosen

Bei traumhaftem Wetter jagten die Ferienkinder für ein paar Stunden dem runden Leder nach. Insgesamt  20 Kinder konnte Vorstand Bernhard Hölzlwimmer zusammen mit seiner Vorstandschaft auf dem alten Sportgelände dazu begrüßen. Aufgeteilt in vier Gruppen ging es dann zur Sache. Gefragt waren Zielsicherheit, Trippling, Geschicklichkeit und viele Treffer beim Siebenmeterschießen. Highlight an diesem Nachmittag  war sicherlich die Zwei 8m langen Wasserrutschen, die die Kinder bei sommerlich heißen Temperaturen gut abkühlten. Im Rahmen eines Quiz rund um den FC Bayern konnten ebenfalls wichtige Punkte für die Mannschaftswertung gesammelt werden. Den Abschluss bildete ein Kleinfeldturnier unter den vier Mannschaften. Den Sieg holten sich mit 277 Punkten das Team „De Boarischen Buam“ mit Hölzlwimmer Simon, Schlier Sebastian, Bauer Alexander, Huber Basti und Stamberger Stefan. Zweiter wurde die „Coolen Hosen“ mit Mayer Manuel, Friedlmeier Julian, Kusche Valentin, Rogge Felix und Hauke Maxi mit 272 Punkten. Belohnt wurden alle Ferienkinder mit einer Urkunde nach diesem erlebnisreichen Tag. Entsprechend gestillt wurden auch der Hunger und Durst mit Eis und Getränken sowie einer abschließenden Grillparty bei Mitglied Erich Wieslhuber.

Die neue Vorstandschaft

Neue Vorstandschaft 2017

Entholzner Johannes und Laibinger Christopher sind neu.

 

Ehrungen

Ehrungen 2017

 Dietrichsbruckner Josef 20 Jahre und Hölzlwimmer Simon 10 Jahre

 

alte und neue Vorstandschaft

alte und neue Vorstandschaft

Wieslhuber Erich und Nickolmann Andreas haben aufgehört und Entholzner Johannes und Laibinger Christopher sind neu.

008 kl

Am 11.08.2015 haben wir uns am Ferienprogramm beteiligt.
Bilder findet Ihr unter der Bildergalerie --> hier klicken

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com